BS3.JPG
BS1.jpg
BS2.JPG
Blutspende in ReutlingenBlutspende in Reutlingen

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Blutspende
  3. Blutspende in Reutlingen

Blutspende in Reutlingen

Blutspende zu Coronazeiten

Um den pandemiebedingten Hygienevorschriften nachzukommen, mussten wir unsere Blutspende etwas umstellen. Diese findet nun übergangsweise nicht an unserem Ortsverein in der Lederstraße, sondern in der Julius-Kemmler Halle (Hoffmannstraße 8, 72770 Betzingen) statt.

Außerdem sind wir auf neue freiwillige Blutspendehelfer angwiesen, da viele der sonstigen Helfer durch die Zugehörigkeit zu Risikogruppen ausfallen. 

Nachdem einer unsere Blutspendetermine 2020 ausfallen musste, ist der DRK-Blutspendedienst wieder zum regulären Terminplan zurückgekehrt. 
Allerdings braucht man weiterhin eine Terminreservierung um Blutspenden zu dürfen.
Ihren Termin für die nächste Blutspende in Reutlingen können Sie HIER reservieren.

Das unten stehende Video gibt einen direkten Einblick, wie es ist zu Coronazeiten bei uns Blut zu spenden.

Kontakt        

Herr
Paul Mohl

 

Vorstandsvorsitzender

paul.mohl@drk-ov-reutlingen.de

Blutspender retten Leben!

Täglich werden in Deutschland 15.000 Blutkonserven benötigt, um diese kranken und hilfsbedürftigen Menschen verabreichen zu können. Wir unterstützen diesen Bedarf, indem wir jährlich mindestens sechs Blutspendetermine in Zusammenarbeit mit dem DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg / Hessen in unseren Räumen anbieten.

Blutspender werden ist nicht schwer

Sie können uns und die Gesundheit der Bevölkerung unterstützen. Blutspenderinnen und Blutspender können Leben retten mit Ihrem Engagement für die Gesellschaft. Kommen Sie einfach zu unserem nächsten Termin. Wir freuen uns auf Sie und danken Ihnen dafür im Voraus.

Unsere nächsten Blutspendetermine finden Sie HIER.

Wer darf Blut spenden?

Blut spenden darf jeder,

  • der sich gesund fühlt
  • der zwischen 18 und 71 Jahre alt ist (Erstspender nur bis 64 Jahre)
  • Männer dürfen 6x jährlich, Frauen 4x jährlich spenden
  • Junge Mütter, schwangere und stillende Frauen dürfen in den ersten sechs Monaten nach der Entbindung kein Blut spenden
  • Risikogruppen (HIV oder Hepatitis) dürfen nicht spenden

Zur Anmeldung benötigt man den Personalausweis und, sofern man schon hat, den Blutspendeausweis. Man erhält ein Anmeldeformular mit verschiedenen Fragen. Im Labor werden Puls, Körpertemperatur und der Hämoglobinwert (roter Blutfarbstoff) festgestellt. In einem Gespräch mit einem Arzt des Blutspendedienstes wird über die Spendetauglichkeit entschieden.

Für die Blutspende wird nur steriles Material verwendet, so dass keine Gefahr einer Infektion besteht. Es werden 500 ml Blut abgenommen. Ergänzend wird eine separate Blutprobe im Labor untersucht und dabei Blutgruppe und Rhesusfaktor festgestellt. Die gesamte Blutentnahme dauert ca. 10 Minuten. Nach der Blutspende ist zunächst Ruhe angesagt. Dazu gibt es Gelegenheiten zum Sitzen und Liegen bei uns. Auch dabei werden Sie von unseren kompetenten Helfern betreut.

Zu guter Letzt steht für jeden Spender und jede Spenderin ein leckeres Buffet mit reichhaltigem Angebot von A - wie Aufschitt an Wurst und Käse bis W - wie Wurstsalat bereit.

Was man noch wissen sollte...

Vor der Spende 

  • Mindestens einen Liter trinken
  • Eine Mahlzeit zu sich nehmen
  • Auf das Rauchen ein paar Stunden verzichten
  • In den letzten 12 Stunden keinen Alkohol zu sich genommen haben

Nach der Spende

  • Sich eine Vesperpause von 30 Minuten gönnen
  • Viel trinken
  • Zwei Stunden nicht Rauchen
  • Keinen Alkohol trinken